Bach – Der Himmel lacht, die Erde jubiliert!

Fräulein Vorlaut und Professor Gisbert Träge haben sich mal wieder auf eine musikalische Entdeckungsreise begeben – zusammen mit den Essener Philharmonikern. Im Mittelpunkt des Konzerts stand der Komponist Johann Sebastian Bach. Was für eine Persönlichkeit!
Wir haben einige Musikstücke von Bach gehört und einiges über sein Leben erfahren. Um die ganzen Informationen zu veranschaulichen, gab es ein Memory-Spiel zu bestimmten Zahlen, anhand derer man sich einige Infos über Bach gut merken kann.
Kurzum: Wir haben die folgenden bezeichnenden Zahlen aus Bachs Leben im Kopf behalten:

2: Johann Sebastian Bach war zwei Mal verheiratet.
4: Er hat 4 Wochen im Gefängnis verbracht.
9: Mit 9 Jahren wurde er zum Vollwaisen.
14: Hier haben wir es mit einem Zahlenrätsel zu tun: die einzelnen Buchstaben seines Namens werden zusammengezählt. Die Zahlen ergeben sich daraus, an welcher Stelle der jeweilige Buchstabe im Alphabet steht: B=2, A=1, C=3, H=8. Und das ergibt insgesamt 14.
20: Er hatte 20 Kinder
41: Diese Zahl ergibt sich aus den Initialen seines Vornamens und seines Nachnamens: J (zählt als i) =9, S=18, BACH=14. Und das ergibt insgesamt 41.
65: Er ist 65 Jahre alt geworden.
150: Es gibt weltweit circa 150 Briefmarken, die etwas mit unserem Komponisten zu tu haben.
450: Bach arbeitete in Arnstadt und wollte den Organisten Dietrich Buxtehude in Lübeck hören – also machte er sich auf den Weg und bewältigte ungefähr 450 km zu Fuß.
111: So viele Werke sind von Bach überliefert.
1685: In diesem Jahr wurde er geboren.
1750: Und in diesem Jahr ist er gestorben.

Nächste Woche gibt es noch zwei Mal die Gelegenheit, zusammen mit Fräulein Vorlaut und Professor Gisbert Träge, der Musik von Johann Sebastian Bach zu lauschen, hautnah an den Musikern zu sein und spannende Hintergrund-Informationen zu sammeln: am 5. Juni um 10 Uhr und am 9. Juni um 11 Uhr, bei uns im Aalto-Foyer.

Diese Diashow benötigt JavaScript.